• Felsglühen
  • Felsblüten
  • Weitsicht
  • Schneeschatten

Entdecke das neue SAC-Tourenportal

Der Schweizer Alpen-Club SAC digitalisiert die Routenbeschreibungen aus seinen beliebten Tourenführern. Auf dem neuen SAC-Tourenportal findest du die passende Tour für dein ganz persönliches Bergerlebnis. Du erhältst detaillierte Beschriebe und sicherheitsrelevante Informationen von SAC-Experten. Nutze zudem die Möglichkeit, deine Übernachtung in einer SAC-Hütte online zu reservieren. Plane jetzt deine nächste Tour und lass den Alltag unter dir.

Neu auch die Möglichkeit des Schneetourenbus. Benutze auch du diesen Service und helfe mit, dass mehr und mehr Strecken dazu kommen...

Schneetourenbus

Zum SAC-Tourenportal

SAC Sektionen 1000x500 buero de

Auflösung Subsektion Zurzach

Nach 96 Jahren hat sich die Subsektion Zurzach auf Ende 2019 aufgelöst und ist in unsere Sektion eingegliedert worden. Die Ursache lag nicht bei einem ungenügenden Mitgliederbestand. Dieser wies am Ende mit 121 Mitgliedern den je erreichten Höchststand auf. Vielmehr haben sich trotz mehrjährigen intensiven Bemühungen des zurückgetretenen Vorstandes keine Nachfolgerinnen oder Nachfolger finden lassen, welche die nach wie vor interessanten Aufgaben übernommen hätten. So drängte sich an der GV vom Januar 2019 die Auflösung auf, die anfangs 2020 wirksam geworden ist. Bei wenigen Austritten ist der grösste Teil der Mitglieder nun in die Sektion Lägern übergetreten.

Ein kurzer Rückblick auf die Entstehungsgeschichte der Subsektion:
Am 7. März 1924 kamen nach einem Aufruf im damaligen „Zurzacher Volksblatt“ acht „besser gestellte Leute“ in Zurzach auf Anregung von Herrn Dr. Ursprung zusammen mit dem Ziel, eine SAC Gruppe zu gründen. Deren vier waren bereits Mitglieder der SAC Sektionen UTO, Lindenberg, Aarau und Homberg. Man beschloss, eine Ortsgruppe zu gründen mit dem Ziel, sich als Subsektion der Sektion Lägern anzuschliessen.

Am 20. März 1924 traf man sich dann im Restaurant „Telegraph“ in Baden mit den Verantwortlichen der Sektion Lägern. SAC Präsident von Baden war Dr. A. Müller. Dieser und seine Vorstandsmitglieder zeigten sich über die Absicht der Subsektionsgründung unter ihrer Obhut sehr erfreut. Man hatte nämlich bereits Erfahrung mit der Subsektion Brugg gesammelt, die sich dann zur selbstständigen Sektion entwickelt hatte. Einen Tag später, am 21. März, ist von 12 Mitgliedern die Subsektion formell gegründet worden.

Ende 1942 hatte die Subsektion 27 Mitglieder. Davon sind deren fünf von Zurzach an die Weihnachtsfeier von Baden auf die Hochwacht gewandert und dann wegen der schlechten Zugsverbindungen durch die mondhelle Nacht wieder nach Hause marschiert. Später kam das Kriterium hinzu, die Subsektion müsse einen Mindestbestand von 50 Mitgliedern aufweisen.

Die Gründung einer Subsektion in Zurzach mag zwei Gründe gehabt haben. Einerseits konnte man ab Zurzach eine Tour unternehmen, ohne den Zeitaufwand zum Treffpunkt in Baden auf sich nehmen zu müssen. Anderseits wünschte sich die gesellschaftliche Elite des Bezirkshauptorts wohl einen Alpenclub mit Gleichgesinnten vor Ort.

Alfred Frei, Präsident der Subsektion Zurzach von Januar 2012 bis Dezember 2019

Einführung "Touren für Jedermann"

Ab dem nächsten Jahr wird das Wanderprogramm um das Angebot „Touren für Jedermann“ bereichert. Dabei handelt es sich um einfache oder einfachere Touren auf der Skala von T1 und T2, mit reiner Marschzeit von max. 5 Std. Kuli-Touren oder Wanderungen mit geselligem Abschluss gehören dazu. Sie sind im Tourenprogramm entsprechend bezeichnet und somit nicht zu übersehen. Damit sollen Mitglieder angesprochen werden, die nicht oder nicht mehr an anspruchsvollen Touren teilnehmen können oder es gemütlicher angehen wollen. Für 2020 stehen 27 Touren im Angebot. Wir wollen damit ein breites Zielpublikum erreichen und, wenn es sich in positivem Sinne herumspricht, auch Interessenten der älteren Generation für den Eintritt in den SAC gewinnen. Daher werden diese Wanderungen, anders als bei einem reinen Seniorenprogramm, wie sich solche bei anderen Sektionen finden lassen, sowohl unter der Woche als auch an den Wochenenden angeboten.

Während bisher einfachere Touren vor allem im Frühling und Herbst im Programm standen, werden solche nun auch in den Sommermonaten angeboten. Offensichtlich besteht dafür ein Bedarf, auch wenn bei Sonne vor allem die Berge locken. Doch auch dafür enthält das Programm einige Vorschläge. Diese gehen nicht zu hoch hinauf, aber der Bergblick ist bei schönem Wetter durchaus gegeben. Die Sektion Lägern vollzieht mit dem Zusatzangebot einen Schritt, den andere Sektionen in ähnlicher oder gleicher Weise bereits vollzogen haben. Es geht dabei auch um die Zukunftsplanung, denn über 50 % unserer Sektionsmitglieder sind mehr als 50-jährig. Auch sie sollen vom Vereinsleben noch lange profitieren. Dies auch mit dem Gedanken, der Brauch, „Im SAC verbleibt man sein Leben lang“, möge nicht in Vergessenheit geraten.

Es versteht sich von selbst, dass mit dem neuen Angebot das ordentliche Wanderprogramm nicht konkurrenziert wird. Auch ältere Mitglieder sind konditionell durchaus auf der Höhe, um eine eher anstrengende T3 Tour zu unternehmen. Das soll bei allen möglichst lange so bleiben. Weiter sind wir froh, Tourenleiter in unseren Reihen zu wissen, die auch als Rentner solche T3 Touren noch anbieten. Der Gedanke einer Konkurrenzierung wäre fehl am Platz. Bei rund 1‘800 Sektionsmitgliedern ist ein vielfältiges Angebot eher ein Muss.

Vorstand und Alpinkommission danken den beteiligten Tourenleiterinnen und Tourenleiter und hoffen, dass das neue Angebot regen Zuspruch finden wird. Die Koordination wird durch den Unterzeichneten wahrgenommen.

Im Namen von Vorstand und Alpinkommission

Alfred Frei  

Konditionelle Anforderungen

wenig anstrengend
4 - 6 Stunden in Bewegung
Aufstieg bis ca. 1000 Höhenmeter

ziemlich anstrengend
5 - 8 Stunden in Bewegung
Aufstieg ca. 1000 - 1300 Höhenmeter

C  anstrengend
6 - 10 Stunden in Bewegung
Aufstieg ca. 1300 - 1600 Höhenmeter

D  sehr anstrengend
länger als 10 Stunden in Bewegung
Aufstieg mehr als 1600 Höhenmeter


Die oben festgehaltenen Angaben sind als ungefähre Anhaltspunkte zu verstehen. Je nach Art der Tour unterscheiden sich die Anstrengungen - ganz zu schweigen von den persönlichen Voraussetzungen. Im Zweifelsfall immer bei der Tourenleitung nachfragen und sich immer möglichst fit halten. Dann machen die Touren Spass.

Regelmässige Anlässe

Klettern, Fitnessturnen, geselliger SAC-Tisch, ...
Was wir regelmässig unter der Woche unternehmen siehst du im Tourenprogramm oder hier...

Tourenprogramm 2020

Das Tourenprogramm findest du wie gewohnt unter Touren und Anlässe.
Wir freuen uns auf aktive Teilnahme und schöne sowie erlebnisreiche Touren.